+++Vorschau+++Termine+++Berichte+++

 

Bitte beachten:

Der Sportbetrieb ist mit sofortiger Wirkung bis zum  30.11.2020 eingestellt

 

 

Datenerhebung nach der CoronaVO Sport und Corona-Verordnung

 

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung ist eine Registrierung aller Zuschauer bei einem Heimspiel zwingend erforderlich. Deshalb müssen Ihre Kontaktdaten vor dem Betreten des Sportgeländes erfasst werden. Um längeres Warten zu vermeiden können Sie Ihre Kontaktdaten bereits zu Hause erfassen und das ausgefüllte Formular am Eingang abgeben.

 

Bitte drucken Sie sich das Formular aus:

 

Kontaktdaten.pdf
PDF-Dokument [42.0 KB]

Heidelberger Volksbank unterstützt unsere Kleinsten!


In schwierigen Zeiten mit klammen Vereinskassen zeigte sich die Heidelberger Volksbank mal wieder als großer Unterstützer unserer jüngsten Sporttreibenden und spendete 500 € für unseren Nachwuchsbereich. 

Mit der geleisteten Spende waren wir in der Lage einen lange gehegten Wunsch unserer jüngsten SG-Fußballer/innen zu erfüllen: - endlich Ballwägen für das Training! 


Hier nochmals ein GROßES DANKE vom gesamten ASV Eppelheim an die Heidelberger Volksbank und im Besonderen an Herrn Schwarz, der für die Anliegen unserer jungen Kicker immer ein Ohr hat. 

 

ASV/DJK Eppelheim

ASV/DJK Eppelheim 2

Eppelheimer Fußballfrauen siegen in letzter Minute in Dielheim

Nach dem missglückten Saisonstart in der vergangenen Woche, galt es nun für die Eppelheimer  Frauenmannschaft den Frust abzuschütteln und mit vollem Dampf ins nächste Spiel zu starten. Diesmal war der Gegner SpG Dielheim/Wiesloch – ein Gegner, den man schon aus der Landesligasaison 2019/2020 kannte und zudem einer, mit dem man noch eine Rechnung offen hatte. Heute wollte man in Dielheim beweisen, dass man sich trotz krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen ganz und gar nicht unterkriegen lassen würde. Mit dementsprechender Power starteten die Gäste in die erste Halbzeit. Durch frühes Anlaufen und aggressives Pressing setzte man die Dielheimer Spielerinnen unter Druck, um Fehler zu erzwingen. Die Taktik zeigte Wirkung: Der Gegner kam nicht ins Spiel und bereits nach einer viertel Stunde hatte die SpG Heidelberger SC2/ASV Eppelheim das Spiel an sich gerissen. Einen Angriff nach dem anderen steuerten Sarah, Anna, Kiki und Ann-Christin auf das gegnerische Tor, scheiterten dann aber an der Torfrau. Auch Ricarda ließ mit ihren Dribblings die Verteidigerinnen stehen wie Slalomstangen. Die seltenen Gegenangriffe scheiterten meist schon im Mittelfeld an Johanna, spätestens aber an der Abwehrkette um Frieda, Lisa und Cathrin. Kurz vor der Pause verpasste Hanna, die alleine aufs Tor zulief nur knapp das Tor, sodass man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Hälfte fanden die Gastgeberinnen besser ins Spiel und kamen nun auch zu Chancen, die aber entweder lupenrein von Emely abgegrätscht wurden oder an Torfrau Laura scheiterten. Diese hatte allerdings nach 70 Minuten bei einem Distanzschuss aus zweiter Reihe keine Chance, wodurch es zur 1:0-Führung für die Gastgeberinnen kam. Dies war allerdings keineswegs ein Grund zum Aufgeben, sondern rüttelte die Mädels nochmal ordentlich wach. Zusätzlich kamen Selma und Madlen, die für neuen Wind auf dem Platz sorgten. Keine fünf Minuten später war es Nora, die den Ball nach einer Ecke cool mit dem Außenrist in die obere Ecke des gegnerische Kastens fliegen ließ und den Ausgleich erzielte. Nun begann ein erbitterter Wettkampf um das entscheidende Tor. Immer wieder kam es zu Angriffen und Torschüssen auf beiden Seiten und nun hatte auch das letzte Lebewesen auf dem Platz bemerkt: Eppelheim wollte den Sieg unbedingt! Mit einer unfassbaren Laufleistung und Willenskraft kämpften sich die Mädels durch die letzte viertel Stunde, aber das Tor wollte einfach nicht fallen – bis zuletzt: Eine Minute vor Schluss war es Ricarda, die sich den Ball im Mittelfeld eroberte, sich gegen drei Gegnerinnen allein durchsetzte, den Ball in die rechte untere Ecke spitzelte und ihre Mannschaft damit erlöste. Damit hat sich das Team seine ersten drei Punkte der Saison mehr als verdient und schließt nun im Tabellenmittelfeld an. Als nächstes steht am 3.10.20 das Heimspiel gegen den TV Reisenbach an.

Mädchenfußball-Ferienprogramm erneut voller Erfolg!

12. August, 9.30 Uhr: Totenstille, 30 Grad im Schatten, die Luft über dem Kunstrasen des ASV Sportplatzes flimmerte bereits. 10 Uhr: Die Luft flimmerte immer noch, kälter war es auch nicht gerade geworden, aber nun war Leben im Eppelheimer Gänseloch eingekehrt – und wie!

Auch in diesem Jahr lud die Mädchenfußballabteilung des ASV Eppelheim wieder zum Ferienprogramm ein und fand erneut großen Anklang. Insgesamt 21 Mädchen im Alter von 6 bis 13 Jahren kamen trotz hitziger Bedingungen am Mittwochmorgen auf dem Sportplatz zusammen. Unter der Anleitung von sechs aktiven Spielerinnen aus der Frauenfußballmannschaft würden die Mädchen in zwei getrennten Gruppen einen Einblick in die Welt des Fußballs hineinschnuppern. Begonnen wurde mit ausgiebigen Aufwärmübungen, um die Vielfältigkeit im Umgang mit dem Ball zu entdecken und etwas Gefühl dafür zu entwickeln. Anschließend ging es an die Materie: Nun ging es um den elementarsten Baustein des Fußballs – das Passspiel. In einem Parcour lernten die Mädchen den Doppelpass kennen, schulten ihre Koordination, durften sich im Dribbling versuchen und abschließend aufs Tor schießen. In zahlreichen Pausen hatten die Mädchen die Möglichkeit, sich mit Getränken und Obst zu erfrischen und Kraft zu tanken. Daran mangelte es jedoch weder Klein noch Groß wie sich in den Abschlussspielen zeigte. Trotz der Hitze fegten die Teilnehmerinnen über den Platz und konnten nun anwenden, was zuvor gelernt worden war. Tatsächlich zeigten alle Mannschaften schöne Spielzüge, erzielten viele tolle Tore und ließen ihre Übungsleiterinnen nur so staunen. Zum Abschied erhielt jede Spielerin eine Urkunde und wurde herzlich eingeladen, doch auch mal ein Training unserer Jugendteams zu besuchen. „Das hat sooo viel Spaß gemacht! Ich komme ganz bestimmt vorbei!“ resümierte Anni. Und auch die sechs Betreuerinnen waren überaus zufrieden: „Die Hauptsache ist der Spaß, aber natürlich freuen wir uns auch, wenn die ein oder andere wirklich mal vorbeischaut“, so Leia Lehmann.

Natürlich sind auch alle anderen Neueinsteigerinnen immer herzlich willkommen und zu einem Schnuppertraining eingeladen. Die Mädchenmannschaften trainieren ab dem 16. September immer mittwochs und freitags von 17-18.30 Uhr auf dem ASV Sportplatz.

Eppelheimer Damenteam knüpft an Erfolge aus der Hallenrunde an und siegt beim Rückrundenauftakt

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit: Der heiß herbeigesehnte Rückrundenstart stand an. Über die Winterpause und die Hallensaison hinweg konnte das Team vor allem bei den Badischen Futsal-Meisterschaften beeindruckende Erfolge verzeichnen und wollte diesen Schwung nun mit auf den Platz nehmen, um dort an diese Erfolge anzuknüpfen. Jedoch war die Begegnung nicht nur wegen der großen Vorfreude besonders; Auch debütierten für den ASV gleich zwei Neuzugänge und man kannte man den Gegner vom FC Wertheim-Eichel noch nicht. Mit einem dementsprechenden Tatendrang starteten die Mädels ins Spiel und gewannen rasch die Überhand. Mit aufmerksamen, einfallsreichem und präzisen Fußball ließen die Eppelheimerinnen ihre Gegnerinnen kaum zum Zug kommen und falls doch, gab es an der Abwehr um Frieda, Melanie, AK und Cathrin, aber auch Torspielerin Pamela kein Vorbeikommen. Mit dieser sicheren Verteidigung im Rücken lauerte das Mittelfeld geduldig auf Lücken in der gegnerischen Abwehr und kam so ein ums andere Mal vors Tor. Nach einer knappen halben Stunde erzielte Larissa den Führungstreffer, indem sie einen Eckball direkt in die rechte obere Ecke verwandelte. Á la Copy and Paste fiel so auch das 2:0. Nun kamen die Frauen vom Wasserturm erst richtig in Fahrt: Einen Angriff nach dem anderen fuhren Pia, Nora und Kiki auf das gegnerische Tor. Letztendlich war es Ricarda, die im Mittelfeld ihre Gegnerinnen schwindelig spielte und sowohl auf 3:0, als auch auf den Pausenstand von 4:0 erhöhte. Auch nach der Pause war den Gastgeberinnen der Spaß am Spiel anzusehen. Zwar konnte der FC Wertheim-Eichel zwei kleine Unaufmerksamkeiten nutzen und auf 4:2 verkürzen, aber das Eppelheimer Zentrum um Leia und Johanna stand fest und die neu eingewechselte Selma sorgte für ordentlichen Zug nach vorne. Letztendlich waren es der unbedingte Siegeswille und Kampfgeist, sowie abermals  Ricarda, die mit 5:2 den Schlussstrich setzten. „Das Team hat sich selbst für eine unglaublich engagierte Leistung belohnt!“ resümierte Trainer Marc Böhmann stolz nach Abpfiff. Mit diesem wichtigen Sieg im Rücken wird man in der nächsten Woche beim Tabellenzweiten in Hoffenheim antreten.

U13 erreicht sensationell das Halbfinale der Kreismeisterschaft

Die Hallenrunde der Futsal-Kreismeisterschaft wurde in 9 Gruppen à 7 Mannschaften ausgespielt. Die U13 des ASV/DJK Eppelheim spielte die Qualifikation in 12 Spielen u. a. gegen Astoria Walldorf, ASC Neuenheim und Ziegelhausen/Peterstal. Hinter Astoria Walldorf qualifizierten sich unsere Jungs souverän für die Finalrunde der besten 8 Mannschaften des Heidelberger Fußballkreises. Für unsere junge Mannschaft war schon das ein großer Erfolg.

Am 2. Februar fand die Endrunde in Dossenheim statt. Mit dem jüngsten Kader aller Mannschaften hatten wir nur geringe Außenseiterchancen gegen die teilweise ambitionierten Gegner des SV Sandhausen, Astoria Walldorf und SG Kirchheim. Im ersten Spiel der Vorrunde gegen die SG Kirchheim lagen wir schon nach 6 Minuten mit 0:4 zurück. Doch unsere Mannschaft zeigte nicht nur in diesem Spiel welch große Moral, Teamgeist und fußballerisches Können in ihr steckt. Mit begeisterndem Fußball kamen sie bis auf 3:4 heran und hatten weitere Chancen zum Ausgleich. Die SGK rettete glücklich den knappen Vorsprung ins Ziel.

Im zweiten Spiel rechneten wir uns gegen die TSG Rohrbach größere Chancen aus. Hier musste ein Dreier her, um das Halbfinale nicht aus den Augen zu verlieren. Aber auch in diesem Spiel mussten wir wieder einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen. Doch in diesem Spiel fanden wir früher zu unserem schnellen Umschaltspiel mit gefährlichen Pässen auf unsere Spitzen und konnten den Rückstand alsbald in eine Führung drehen. Von da an spielten wir uns in einen Rausch und siegten mit 4:1.

Nun hatten wir es im letzten Vorrundenspiel in der eigenen Hand, um die Fahrkarte fürs Halbfinale gegen JSG Eberbach zu lösen. Endlich gingen wir mal mit 1:0 in Führung uns wähnten uns schon mit einem Bein im Ziel. Doch Eberbach schlug eiskalt mit zwei Gegentreffern zurück. Wir gerieten ins Wanken, doch unser Torwart hielt uns mit glänzenden Reaktionen im Spiel. Wieder bewiesen wir tolle Moral und drehten das Spiel zur 3:2 Führung. Die Freude kannte keine Grenzen nachdem wir mit dem 4:2 endgültige den Einzug ins Halbfinale besiegelten.

Im Halbfinale wartete kein Geringerer als der SV Sandhausen, die ihrer Favoritenrolle mit 3 Siegen und 15:0 Toren gerecht wurden. Die ersten 5 Minuten konnten wir noch gut gegenhalten, doch nach dem 0:1 wurde Sandhausen zielstrebiger und nach dem 0:3 war das Spiel gelaufen. Wir schonten Kräfte für das Spiel um Platz 3 und der SVS siegte letztlich verdient mit 0:6.

Im Spiel um Platz 3 trafen wir auf unseren Qualifikationsgegner Astoria Walldorf. Beide Spiele waren knapp, doch jedes Mal gingen wir als Verlieren vom Platz. Diesmal wollten wir den Spieß unbedingt umdrehen. Leider ging erneut Walldorf in Führung und die harten Spiele der Vorrunde zeigten ihre Wirkung. Unsere Spieler wirkten platt, doch der Wille trieb sie weiter an, um das Spiel lange Zeit spannend zu halten. Wir hatten unsere Chancen, doch der gegnerische Torwart war in diesem Spiel sehr stark und verhinderte ein ums andere mal den Ausgleich. Als wir kurz vor Schluss alles auf eine Karte setzten, nutze der Gegner eine Unachtsamkeit und erzielte den Knockout Treffer zum 2:0. Schade, am Ende waren wir einfach zu platt.

Glückwunsch Jungs. Ihr habt die Zuschauer mit frechem Fußball begeistert und eine tolle Hallenrunde mit diesem sensationellen 4. Platz gekrönt.

EPPELHEIMER FUSSBALLFRAUEN QUALIFIZIEREN SICH FÜR DIE ENDRUNDE DER BADISCHEN HALLENMEISTERSCHAFT
 
Es ist eine beeindruckende Teamleistung: Das Frauenteam der SG ASV/DJK Eppelheim hat sich für die Endrunde der Badischen Futsal-Hallenmeisterschaft qualifiziert. 
 
Mit drei Siegen,  einem Unentschieden und zwei hauchdünnen Niederlagen holte das Team um Kapitänin Leia Lehmann Platz 2 beim Qualifikationsturnier in Bad Schönborn.  Damit gehören sie zu den acht besten Frauenteams in ganz Nordbaden. 

Die Endrunde der Badischen Hallenmeisterschaft findet am 8. Februar in Ettlingen statt.
 
Kader: Pamela Reinhardt (Tor), Anna Helfrich, Leia Lehmann (C), Larissa Wirth,  Ricarda Schmitt,  Livia Zöbeli,  Cathrin Röhnisch,  Chiara Novak, Emely Schmitz, Frieda Reif,  Johanna Bimmermann.
 
 

ASV wird DFB-Stützpunkt!

Mitte Juli war es endlich so weit: Der Vertrag zwischen dem Badischen Fußballverband und dem ASV Eppelheim als neuer DFB-Stützpunkt war in trockenen Tüchern. Marcus Schmid, unser ehemaliger 1. Mannschafts-Trainer brachte im Frühjahr den Stein ins Rollen und stellte den ersten Kontakt zwischen dem Badischem Fußballverband und dem ASV Eppelheim her. Dann ging es ganz schnell. Die Rahmenbedingungen wurden fixiert und ein Vertrag aufgesetzt. Der ASV ist somit einer von 366 DFB-Stützpunkten. Die ersten Trainingseinheiten der Jahrgänge 2007 und 2008 werden ab dem 16.09.2019 auf dem ASV-Gelände  beginnen.

Gerade unsere Jugendleitung verspricht sich davon viele positive Impulse, gerade im Bereich Trainer-Weiterbildung. Jugendleiter Chaled Talas: „Wir hatten schon erste Gespräche mit den Verantwortlichen. Mit dem DFB-Stützpunkt-Koordinator Marcus Schmid haben wir einen mehr als kompetenten Ansprechpartner an unserer Seite, der uns mit seinem Trainerteam mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Wir erhoffen uns viele positive Impulse für unsere Trainingsarbeit und freuen uns riesig auf die Zusammenarbeit“

 

 

Einer unserer treuesten Sponsoren befindet sich in Spanien an der Costa Brava. Dort führt Ramon, der in den 60er Jahren nach Eppelheim kam, um bei der Familie Hess (Rhein-Neckar-Hotel) das Hotel/Restaurant-Metier zu erlernen, eine schöne Pension mit einem hervorragenden Restaurant im Herzen der Altstadt von Malgrat de Mar. Dort verbrachten schon viele ASV-Freunde wunderbare Urlaubsttage und lange, lange Nächte.

Auf dem Bild: Unser 2. Abteilungsleiter Andres Stephan (l)

mit Ramon (m) und seinem Sohn Xavier (r) bei der Übergabe

des neuen ASV-Trainings-Shirts.

 

 

 

 

Hauptsponsor: Fa. Knippschild

 

Die Sponsoren des ASV Eppelheim

Wir sagen DANKE für die tolle Unterstützung!

 

Kontakt (Förderkreis)

Michael Sommer

 

E-Mail:

michael.sommer@holz-adrian.de

 

 

WetterOnline
Das Wetter für
Eppelheim
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eppelheim